Kontakt
Leistungen

Gesunde und schöne Zähne fürs Leben

Oralchirurgie

Eine umfassende, persönliche Beratung und ein schonendes, minimalinvasives Vorgehen sind uns sehr wichtig. Damit Sie schnell wieder „fit“ sind und die Heilung ungestört verlaufen kann, bieten wir Ihnen zudem verschiedene Services:

  • Tipps zum Verhalten vor und nach der OP: Sie erhalten ein Merkblatt als Download oder auf Wunsch auch als Ausdruck.
  • Am nächsten Tag: Wir bitten Sie am nächsten Tag in die Praxis oder rufen Sie an, um uns vom Heilungsfortschritt zu überzeugen.
  • Gesonderte Telefonnummer: für gegebenenfalls auftretende Beschwerden abends/nachts oder am Wochenende; bei Bedarf Erreichbarkeit 24 Std.

Neben Implantationen bieten wir Ihnen folgende oralchirurgische Eingriffe:

Zähne müssen unter Umständen gezogen werden, wenn sie aufgrund einer tief reichenden Karies zu sehr geschädigt oder durch eine Parodontitis stark gelockert sind.

Bei Weisheitszähnen ist eine Entfernung dann empfehlenswert, wenn sie schräg im Kieferknochen liegen, Druck auf andere Zähne ausüben und diese schmerzen bzw. sich verschieben.

Eine Korrektur von zu tief oder zu straff ansetzenden Lippen- oder Zungenbändchen ist aus mehreren Gründen empfehlenswert: Oft üben sie Zug auf das Zahnfleisch aus und verursachen dadurch Zahnfleischrückgang.

Auch eine Lücke zwischen den Schneidezähnen (Diastema) wird begünstigt. Bei Kindern können sowohl Sprachentwicklung als auch Lautbildung negativ beeinflusst sein.

Die Parodontitis, aber ebenso nichtentzündliche altersbedingte Vorgänge und eine zu „feste“ Zahnputztechnik sind die Ursache für Zahnfleischrückgang. Die Zähne wirken dann sehr lang und sind durch die freiliegenden Zahnhälse deutlich empfindlicher und anfälliger für Zahnhalskaries.

Eine Zahnfleischtransplantation sorgt in der Regel für Abhilfe. Dazu überträgt man ein kleines Stück Gewebe, zum Beispiel aus der hinteren Gaumenpartie des Mundes, auf die freiliegenden Bereiche. So kann Zahnfleisch in vielen Fällen wieder in einen gesunden und schönen Zustand versetzt werden.

Ist der Abstand zwischen Kronenrand und Kieferknochen zu gering, kann dies zur Reizung des Gewebes führen. Bei der chirurgischen Kronenverlängerung wird der Knochen um die Zahnwurzel minimal abgetragen und der Mindestabstand wiederhergestellt.

Haben Sie Fragen zu einem Eingriff? Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.